↑ Zurück zu Behandlung

Seite drucken

Amalgamfüllungen

Amalgamfüllungen bestehen üblicherweise etwa zur einen Hälfte aus Quecksilber und zur anderen Hälfte aus einer Mischung aus Silber, Kupfer und Zinn sowie Zink.
Das Alter der Füllungen sowie deren Beschaffenheit, aber auch die Ernährungsgewohnheiten des Menschen spielen für die Freisetzung des Quecksilbers eine bedeutende Rolle.
Tipp: Es ist sinnvoll, die Füllungen immer wieder glatt polieren zu lassen, um die Oberfläche zu verkleinern. Damit wird die Freisetzung der Metallatome vermindert.

Auch führt säurehaltige Nahrung in großen Mengen (Essig, saure Gurken, saures Obst, Wein) oder regelmäßiges Kaugummikauen zu stärkerer Quecksilberfreisetzung.

Sprechen Sie uns über alternative Füllungsmaterialien oder über eine qualifizierte  Amalgamentfernung oder Amalgamausleitung an.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://zahnarzt-leipzig-kriehmigen.de/behandlung/amalgamfullungen/